forschung und entwicklung

Den Transport von Flüssigkeiten effizienter, sicherer und kostengünstiger zu machen, ist das Ziel unserer Aktivitäten in Forschung und Entwicklung. Weltweit arbeiten unsere Entwickler daran in internationalen Teams, häufig mit der Unterstützung renommierter Universitäten und Institute. Unsere Aufwendungen für diesen Bereich beliefen sich im Berichtsjahr auf 58 Mio.€ (Vorjahr 49 Mio.€). Dies entspricht einer unveränderten Quote von rund 2 % des Umsatzes. Die Anzahl der Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung blieb mit 600 (Vorjahr 588) gegenüber dem Vorjahr annähernd konstant.

58Mio. €
Aufwendungen für Forschung und Entwicklung 2015

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeiten bestand darin, Ansatzpunkte für unser Geschäft beim Zukunftsthema „Industrie 4.0“ zu untersuchen. Mit der Entwicklung unserer KSB-Sonolyzer-App haben wir den ersten Schritt gemacht, die Möglichkeiten, die ein cyber-physisches System bietet, für industrielle Kreiselpumpen zu nutzen. Die Anwendung ist für Smartphones sowie Tablets geeignet und hilft Betreibern, die Produktivität ihrer Anlagen zu steigern. Mit der App kann ein Nutzer in 20 Sekunden die Effizienz einer ungeregelten Pumpe ermitteln. Auf der Achema 2015 gewann KSB mit diesem Produkt den „Process Innovation Award“ in der Kategorie „Pumpen und Kompressoren“.

Um im Bereich der Heizungsumwälzpumpen als Komplettanbieter auftreten zu können, haben wir 2015 unsere Baureihe Calio erweitert. Dabei ging es um die Schaffung ergänzender hydraulischer Größen, die Konstruktion einer Zwillingsvariante sowie eine Verbreiterung des Leistungsbereichs mittels eines neuen Motorkonzepts. Außerdem integrierten wir die von unseren Smedegaard-Gesellschaften übernommene Technologie in die vorhandenen KSB-Plattformen. Die 2015 erreichten Erfolge mit der Calio-Baureihe lassen erwarten, dass sich diese Arbeit kurz- und mittelfristig auszahlt.

(oben) Komplettanbieter für Heizungsumwälzpumpen: Die Zwillingsvariante der Baureihe Calio erweitert unser Produktportfolio für die Gebäudetechnik. (links) Pumpe als Turbine: Mit dem KSB-PowerHouse bieten wir unseren Kunden schlüsselfertige Anlagen zur Stromerzeugung. (rechts) Industrie 4.0: Wer unsere Smartphone-App KSB Sonolyzer nutzt, kann in 20 Sekunden die Effizienz einer ungeregelten Pumpe ermitteln.
To top